Allgemeine Informationen zu Elektronik, Platinen, Programmierung, PCs und mehr...

von   am   | Keine Kommentare | aktualisiert am  | 839 mal gelesen

WordPress Shortcode erstellen

   Pagination

Shortcodes in WordPress erstellen

Pagination
Pagination

Die untere Seitennavigation, die du hier siehst, habe ich bislang immer manuell bearbeitet.

 
Jedesmal wenn eine neue Seite bei den Codeschnipseln dazu kam, musste ich auf allen anderen Seiten diese Navigation anpassen. Mit der Zeit ist das sehr mühsam. Ein passendes Plugin habe ich so nicht gefunden.

Shortcode in die functions.php einbinden

Daher habe ich mich mal mit den WordPress Shortcodes beschäftigt und hier eine eigene Funktion geschrieben, welche mir diese Navigation entsprechend anhand der PHP-Anweisungen erzeugt und mittels Shortcode [pagination2] einfach eingebunden wird.

Das muss dann so in die functions.php des Templates kopiert werden. Das Attribut $atts wird hier nicht genutzt.
Wenn eine neue Seite hinzukommt, dann trage ich die URL und den Linktitel in die Arrays ein.
Möglicherweise geht das auch noch eleganter.

Shortcode für einfache Aufgaben

Die Funktion oben ist ja nicht für jeden interessant, aber manche einfache Aufgabe kann man auch mit kleineren Funktionen realisieren. Hier einmal eine Shortcode-Funktion für eine Style-Anweisung:

Bei Aufruf des Shortcodes [rotebox]hier der rote Inhalt [/rotebox] wird der entsprechende Inhalt darin mit den Anweisungen der Klasse ‚rote-box‘ aus dem Stylesheet dargestellt.

Shortcode Funktion mit Attributen

Nun könnte man für jede Farbe, oder was auch immer man unterschiedlich darstellen möchte, eine Funktion schreiben und diese dann per Shortcode aufrufen. Das wird aber unübersichtlich und besonders elegant ist es auch nicht. Besser wäre es, der Funktion, mit Aufruf des Shortcodes mitzuteilen, welche Farbe dargestellt werden soll.
Hier kommt dann das Attribut $atts zum Einsatz.
Wir schreiben eine universelle Funktion, welcher wir die entsprechende Farbe bei Aufruf des Shortcodes übergeben:

Das Attribut $atts enthält hier den Wert für das übergebene Attribut, zum Beispiel [colorbox color=blau] und schreibt das in die Variable $color. Das geschieht in Zeile 3. Standardwert hierfür ist eine leere Variable. Wenn also keine Farbe über „color=“ angegeben ist, wird der Shortcode nicht ausgeführt.
Das gilt auch, wenn eine Farbe angegeben wird, welche nicht über case definiert ist. Somit gibt es keine Fehlermeldung, wenn der Shortcode nicht korrekt angegeben wird.
In der switch-Anweisung werden die verschiedenen Style-Angaben für die einzelnen Farben festgelegt.
Und so funktioniert das dann im Backend:

[colorbox color="rot"]roter Inhalt [/colorbox]
[colorbox color="blau"]blauer Inhalt [/colorbox]
[colorbox color="gelb"]gelber Inhalt [/colorbox]

Mit Shortcodes lassen sich in WordPress also umfangreichere Funktionen realisieren, ebenso wie leichte Aufgaben wie Textformatierungen per Inline-Anweisung verwirklichen.

Shortcode im Shortcode

Es ist auch möglich, in einen Shortcode einen weiteren anderen Shortcode einzubinden:

 





Bewerte diesen Artikel, wenn du magst:
[Gesamt: 27    Durchschnitt: 4.9/5]

Kommentar verfassen

Du kannst auch mit einem deiner folgenden Profile kommentieren:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags und Attribute benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title=""data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strong> <pre class="" title=""data-url=""> <span class="" title=""data-url="">

green

BILDSCHIRM OFF.
SPAREN ON!

Ein dunkler Monitor verbraucht im Gegensatz zu einem hellen bis zu 20% weniger Strom.
Daher spare ich jetzt Energie für dich.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!